Suche / Infoleiste öffnen

6 Fazit

Unter Wissenschaftlern weltweit herrscht Konsens, dass eine deutliche Klimaänderung stattfindet. Ebenso unstrittig ist, dass diese anthropogen verursacht ist. Der wichtigste Faktor für die zunehmende Erwärmung ist die Emissionen von Treibhausgasen – allen voran Kohlendioxid, aber auch Methan, Lachgas und halogenierte Kohlenwasserstoffe. Die prognostizierten Klimaänderungen haben große Tragweite: sie gefährden den Frieden und die Lebensgrundlage der Menschen in vielen Regionen der Erde.

Nur wenn ambitionierte Gegenmaßnahmen zu massiven Minderungen der Treibhausgasemissionen führen, lassen sich die Klimaänderungen begrenzen. Instrumente zur Quantifizierung der Treibhausgasemissionen liegen vor. Somit lassen sich für beliebige anthropogene Prozesse und Produkte die potenziellen Auswirkungen auf das Klima abschätzen und bewerten. Dies ermöglicht es den Stakeholdern – etwa Hersteller, Verbände, Behörden – geeignete Ziele festzulegen und den Zielerreichungsgrad zu ermitteln.

Suche schließen