Suche / Infoleiste öffnen

Glossar

Primärrohstoff, nicht erneuerbar

Rohstoff, der durch Entnahme aus der Natur gewonnen wird und nicht das Potential hat, sich in bestimmten Zeiträumen zu erneuern. 
Hierzu zählen mineralische und fossile Rohstoffe. 
Ab welchem Zeitraum ein Rohstoff nicht mehr als erneuerbar gilt, ist nicht einheitlich festgelegt. Die Grenze zwischen „erneuerbar“ und „nicht erneuerbar“ liegt üblicherweise zwischen 100 und 1000 Jahren.

Quelle: UBA 2012: Glossar zum Ressourcenschutz.

Suche schließen